Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
Workshops Wohnungswirtschaft

SEMINARE WOHNUNGSWIRTSCHAFT

Logo BBA Akademie
Bild

Raum Passau 2
Anmeldung erforderlich.

Die BBA - Akademie der Immobilienwirtschafte.V., Berlin ist auch in diesem Jahr wieder Partner der Sonderveranstaltungsformate für dieWohnungswirtschaft. Wurde beim letzten Mal ein eintägiges Forum angeboten so wird es in der diesjährigen Ausgabe der belektro drei Themenseminare für die Mitglieder der Immobilienwirtschaft geben.

Die Seminare sind:

9:30 - 13:30 Uhr / Raum Passau 2

Die Bereitstellung von Wärme und Warmwasser macht einen großen Teil des Gesamtenergie-verbrauchs deutscher Haushalte aus. Systeme zur dezentralen Wärme- und Warmwasserbereitstellung können diese Kosten wirkungsvoll minimieren, denn anders als bei zentralen Systemen sind hier Verteilungs- und Speicherverluste praktisch ausgeschlossen. Dieses Seminar verschafft Ihnen einen Überblick über die wichtigsten technischen Einzellösungen, diskutiert Varianten der Zusammenführung in einem Verbundsystem und zeigt Möglichkeiten der Integration in die Infrastruktur des Gebäudes. Kosten, Nutzen und praktische Anwendbarkeit werden kritisch geprüft und realistisch eingeschätzt.

Inhalte:

  • Das richtige System: Welche Lösungsansätze sind für die Wohnungswirtschaft relevant?
  • Systeme zur dezentralen Wärme- und Warmwasserbereitstellung im Verbund: Stromspeicher, Wärmespeicher, Photovoltaik- und Photothermie, BHKW und Kraft-Wärme-Kopplung
  • Technische Einzelkomponenten: Elektrische, elektronische und hydraulische Durchlauferhitzer,Elektro-Boiler, Elektro-Kleinspeicher, dezentrale Wärmeübergabestationen und Wohnungstationen
  • Kostenstrukturen und Kosteneffizienz von Einzelkomponenten und im Verbundsystem
  • PraxisbeispielWohnungswirtschaft: Dezentrale Wärmeübergabestationen

Methoden: Fachvortrag, Diskussion, fachlicher Dialog, Beispiele aus der Praxis

Zielgruppe: Im technischen Bereich der Wohnungs- und Immobilienbranche Tätige wie Haustechniker, technische Objektmanager und Leiter Technik


Anmeldung

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular Systeme zur dezentralen Wärme- und Warmwasserbereitstellung (PDF, 88,5 kB).

Anmeldung per Fax an: 030 / 23 08 55 20

9:30 - 13:30 Uhr / Raum Passau 2

LED - State of the Art, Marktdurchdringung und Kostenstrukturen

  • Marktübersicht und Akteure, Kostenstrukturen, Bewertung von Herstellerangaben und Zertifikaten
  • Weitere Markt- und Preisentwicklung sowie gesetzliche Rahmenbedingungen

Technische Parameter und Funktionalitäten

  • Funktionsweise, elektronische Bauteile, LED-Leuchten und LED-Module
  • Zuverlässigkeit, Qualitätsmerkmale, Lebensdauer und Energieeffizienz
  • Industrielle Standards, Normierung und Sicherheits-Standards
  • Technische Fehlerquellen: Überstromung, Engpässe im thermischen Pfad, Verarbeitungsmängel
  • Lichtausbeute: Watt und Lumen, Farbtemperatur, Abstrahlwinkel und Farbwiedergabewert
  • Besonderheiten zur Dimmbarkeit von LED und Einbau von Dimmschaltern

Wirtschaftlicher Einsatz und Wirtschaftlichkeitsberechnung

  • Kosteneffizienz: Investitionskosten versus Langlebigkeit und Energieeffizienz
  • Vor- und Nachteile von LED im Vergleich mit anderen Leuchtsystemen

Einsatz von LED in der wohnungswirtschaftlichen Praxis und Umrüstung auf LED-Konzepte

  • Innenräume: Treppenhäuser und Gemeinschaftsräume, Außenbereiche: Eingänge, Wege, Müllplätze
  • Wohnräume: Lichtfarbe, Lichtkonzepte und Akzeptanz bei Mietern und Nutzern

Zielgruppe: Im technischen Bereich der Wohnungs- und Immobilienbranche Tätige.


Anmeldung

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular LED - Einsatz von Leuchtdioden in der Wohnungswirtschaft (PDF, 69,1 kB).

Anmeldung per Fax an: 030 / 23 08 55 20

9:30 - 13:30 Uhr / Raum Passau 2

Die Energiewende treibt die die quartiersnaheEnergieversorgung und mit ihr die Thematik Mieterstrom weiter voran. Vor dem Hintergrund der gerade aktualisierten Gesetzgebung eröffnen sich der Wohnungswirtschaft durch Mieterstromprojekte neue Handlungsfelder, wovon auch der Mieter durch geringere Betriebs- und Energiekosten profitieren kann. Allerdings gilt es steuerliche, rechtliche und organisatorische Besonderheiten zu beachten. Das Seminar gibt einen kompakten Überblick und skizziert erste mögliche Schritte hin zur Realisierung eigener Mieterstromprojekte. Erfolgreiche Praxisbeispiele illustrieren das vermittelte Theorie-Wissen und machen das Potential von Mieterstrom deutlich.

Relevante Aspekte aktueller Energie- und Steuergesetzgebung

  • EnergieeinsparverordnungEnEV, Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG, Erneuerbare-EnergienWärmegesetz EEWärmeG, Energie- und StromsteuergesetzEnergieStG, StromStG, Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz KWKG, Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

Wirtschaftlichkeit und Kostenfaktoren

  • Auswirkungen der Kostenneutralität nach BGB §556c
  • Eigenbetrieb, Tochtergesellschaften, Energiepartnerschaften oder Contracting – Was ist effizient?

Mieterstrom in der Praxis

  • Einsatzmöglichkeiten von Wind, Photovoltaik und Kraft-Wärme-Koppelung
  • Vertragsgestaltung bei der Bereitstellung von Strom an Mieter
  • Abhängigkeit der Stromlieferungen von Gebäudetypen und Quartiersgröße

Zielgruppe: Verantwortliche der wohnungswirtschaftlichen Bereiche Energie, Unternehmensentwicklung, Steuern, Technik und Bauen.


Anmeldung

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular Mieterstromprojekte initiieren - Basiswissen (PDF, 69,7 kB).

Anmeldung per Fax an: 030 / 23 08 55 20