Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
LICHT

LICHT-DIALOG

Der LICHT-DIALOG auf der belektro

Das Hallenforum LICHT-DIALOG, eine Kooperation der Messe Berlin GmbH mit der Zeitschrift LICHT, ist fester Bestandteil im Rahmenprogramm der belektro. Das dreitägige Fachvortragsprogramm befasst sich diesmal intensiv mit dem Branchen-Leitthema »Smart Lighting«. Neben der Vorstellung innovativer Produkte und Dienstleistungen, Software und Weiterbildungsmöglichkeiten thematisiert das Vortragsprogramm unter Mitträgerschaft der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG) u.a. die biologische Wirkung von Licht im Schwerpunkt Human Centric Lighting (HCL). Um das Thema »Smartes Licht für die Smarte Stadt« geht es u.a. in der Podiumsdiskussion am zweiten Messetag. In Zusammenarbeit mit dem Verein FiTLicht e.V. beschäftigt sich der LICHT-DIALOG am Vormittag des letzten Messetags mit »Tageslicht im Spannungsfeld von Energieeffizienz, Gesundheit und Arbeitsschutz«. Die Vorstellung erfolgreicher Lichtplanungs-Projekte im Raum Berlin/Brandenburg runden das Angebot ab. Nutzen Sie auch den LICHT-Abend der Zeitschrift LICHT am 12. Oktober zum Informationsaustausch und Netzwerken. Wir freuen uns auf Sie!


Den LICHT-DIALOG finden Sie in Halle 2.2.

Offenes Hallenforum – Eintritt frei.

Licht-Dialog
Logo LICHT

PROGRAMM:

Produkte, Dienstleistungen, Steuerungstechniken, Weiterbildungen

WERKSTATTSTRASSE  
09:15 Uhr Werkstattstraße:
Zur Qualität von Leuchten und Lichtprodukten: LED ist nicht gleich LED
Dr. C. Claudius J. Noack, ESYLUX, HAW Hamburg
Modul AUS- UND WEITERBILDUNG: PRODUKTE / DIENSTLEISTUNGEN  
10:00 Uhr Eröffnung/ Begrüßung
Dipl.-Phys. Thomas Klimiont, LiTG e.V.;
Emre Onur, LICHT;
Annick Horter, Messe Berlin
10:15 Uhr European Lighting Expert und Geprüfter Lichtexperte (LiTG) – ein länderübergreifendes Weiterbildungskonzept in Sachen Licht: Inhalt und Übungen
Dipl.-Phys. Thomas Klimiont, LiTG
10:30 Uhr Smartes Licht: Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Unternehmen Trilux und Steinel und das smarte Ergebnis: Das Lichtmanagementsystem LiveLink
N.N., TRILUX GmbH & Co. KG /Steinel Steinel Vertrieb GmbH (angefragt)
11:00 Uhr Innovationen in der Not- und Sicherheitsbeleuchtung
N.N., Adolf Schuch GmbH (angefragt)
11:30 Uhr Innovative Anwendungen für die Straßenbeleuchtung: Gestlande und das Potenzial von CityTouch Ready
N.N., Philips GmbH (angefragt)
12:00 Uhr Außenbeleuchtung visualisieren auf Basis einer Fotografie - Die Planungssoftware VIVALDI
N.N., Zumtobel Group
Modul AUS- UND WEITERBILDUNG: STEUERUNGSTECHNIKEN/PLANUNGSSOFTWARE / WEITERBILDUNGEN Moderation: Dipl.-Phys. Thomas Klimont
13:00 Uhr Überblick über aktuelle Systeme zur Lichtsteuerung
Dipl.-Ing. Andreas Barthelmes, LightLife Gesellschaft für audiovisuelle Erlebnisse mbH (angefragt)
13:30 Uhr Simulationsprogramme – Stand und Ausblick
Markus Hegi, Relux Informatik GmbH
14:00 Uhr Der LVK-Generator - vorstellung der LiTG-Software zur Erzeugung virtueller Lichtstärkeverteilungen
Dr.-Ing. Nils Haferkemper, Photometrik GmbH (angefragt)
14:30 Uhr Was macht den neuen Studiengang Lighting Design an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur so besonders?
Prof. Mary-Ann Kyriakou, FH Detmold (angefragt)
15:00 Uhr Weiterbildung in Sachen Licht beim DIAL: Sachkundiger für Beleuchtung und Zertifizierter Lichttechniker
Friedrich Wilhelm Bremecker, DIAL GmbH
15:30 Uhr Vorstellung der Ausbildung zum IHK geprüften Industriemeister Licht und Beleuchtung
Dennis Köhler, Lichtforum NRW (angefragt)
16:00 Uhr Vorstellung der Ergebnisse des 5. belektro-Ideenwettbewerbs für Studierende »Smart Lighting« für zu Hause

Stand: 26. August 2016/ Änderungen vorbehalten.

Architekten- und Fachplanertag – Human Centric Lighting (HCL), Smart Lighting für Smart Cities

WERKSTATTSTRASSE  
09:15 Uhr Werkstattstraße: LED-Technik im Überblick - Eine Einführung
Dr.-Ing. Mehmet Yeni, LiTG e.V.
Modul HUMAN CENTRIC LIGHTING Moderation: Emre Onur
10:00 Uhr Biologische Lichtwirkungen - Einführung und Stand der Erkenntnis
N.N.
10:30 Uhr Das Forschungsprojekt NIVIL und daraus resultierende technische Umsetzungen zu biologisch-wirksamen Lichtwerkzeugen (Arbeitstitel)
Dipl.-Ing. Mathias Niedling, TU Berlin
11:00 Uhr Human Centric Lighting - Lösungen für alle
Dr. C. Claudius Noack, ESYLUX Deutschland GmbH
11:30 Uhr Das Büro der Zukunft: The Edge in Amsterdam
Prof. Alexander Rosemann, TU Eindhoven
12:00 Uhr Innovative Lichtlösungen in Schulen und Hochschulen
N.N., Zumtobel Group
MODUL SMART LIGHTING FOR SMART CITIES Moderation: Dr.-Ing. Mehmet Yeni
13:00 Uhr Contracting in der Straßenbeleuchtung
Dr. Fanz-Georg Strauß jun., Mark E AG
13:30 Uhr Smartes Licht in der Stadt - Wo stehen wir heute: Möglichkeiten und Grenzen
Dipl.-Ing. Jörg Kupferschläger, Osram (angefragt)
14:00 Uhr Planungspraxis Außenbeleuchtung: Smarte Projekte
Ruairi O'Brien, Ruairi O'Brien Architekte
14:30 Uhr Smarte Lichtarchitektur und öffentlicher Raum
N.N., Lichtvision Design GmbH (angefragt)
15:00 Uhr Neues Licht für die Stadt
N.N. Selux AG
15:30 Uhr Ein Jahr LED-Laufsteg Berlin: Erkenntnisse und Ausbau/Vorbereitung auf die Besichtigung
Dipl.-Ing. Sandy Buschmann, TU Berlin (angefragt)
16:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION:
Dipl.-Phys. Thomas Klimiont,
LiTG und Osram/Siteco Beleuchtungstechnik GmbH
Joachim Lonien,
DIN Deutsches Institut für Normung e.V.;
Dipl.-Des., M. Arch. M.Sc. Anke von der Heide,
Stadtplanerin;
Dipl.-Ing. Rainer Barth,
Öffentliche Beleuchtung der Stadt Leipzig;
Dipl.-Ing. Jörg Minnerup,
Trilux GmbH & Co. KG

Moderation: Jochen Riepe / Britta Hölzemann

Stand: 26. August 2016/ Änderungen vorbehalten.

Architekten- und Fachplanertag – Tageslicht und Projekte in und aus Berlin und Umgebung

WERKSTATTSTRASSE  
09:15 Uhr Werkstattstraße: Planen mit Licht – Eine Einführung
Modul TAGESLICHT in Zusammenarbeit mit FiTLicht e.V. Moderation: Prof. Mathias Wambsganß (angefragt)
10:00 Uhr Eröffung/ Begrüßung
Roman Jakobiak, Vorsitzender FiTLicht e.V.; Emre Onur, Chefredakteur Zeitschrift LICHT
10:10 Uhr Energieeffizienz & Tageslichtnutzung: Verhindern die Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz nach DIN 4108-2 eine ausreichende Tageslichtversorgung?
Dipl.-Ing. Wolfgang Cornelius, Fachverband Tageslicht und Rauchschutz e.V. (FVLR)
10:30 Uhr Wie wirkt sich die thermische Sanierung der Gebäudehülle auf die Innenraumbeleuchtung mit Tageslicht aus?
Dipl.-Ing. Architekt Roman Jakobiak, daylighting.de UG
11:00 Uhr Tageslicht Quo Vadis – Spektrale Modelle zur Bewertung der Tageslichtbeleuchtung
Dr. Martine Knoop, TU Berlin
11:30 Uhr Arbeitsschutz & Tageslichtnutzung
Dipl.-Ing. Sylke Neumann, VBG Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (angefragt)
12:00 Uhr Podiumsdiskussion: Tageslichtnutzung im Kontext von Energieeffizienz, Arbeitsschutz und Gesundheit
Alle Referenten und Moderator
Modul LICHT IN UND AUS BERLIN-BRANDENBURG: PROJEKTE Moderation: Britta Hölzemann
13:00 Uhr Erst begreifen, dann beleuchten
Dr. Piotr Adamczewski, Kardorff Ingenieure Lichtplanung
13:30 Uhr Große Wirkung bei kleinem Buget: Die neue Beleuchtung der wiedereröffneten Kirche St. Bonifazius in Berlin Kreuzberg
Dipl.-Ing. Torsten Rullmann, Architektur im Licht
14:00 Uhr Zeitgemäße Retailbeleuchtung in Warenhäusern
Dipl.-Ing. Laura Sudbrock, Licht Kunst Licht AG
14:30 Uhr Wearables – Smarte leuchtende Textilien
Dipl.-Inform. René Bohne, RWTH Aachen (angefragt)
15:00 Uhr Glowing BTB Berlin-Adlershof und andere Lichtkunstprojekte in Berlin
Nils-R. Schultze, Berlin

Stand: 26. August 2016/ Änderungen vorbehalten.