Navigation | Page content | Additional information

Page content
06. October 2016

Nachts im Hellen nach Hause: belektro 2016 stellt innovative Stadt- und Straßenbeleuchtung vor

• Mit der Digitalisierung des Lichts zur „Smart City“

• Für Entscheider aus den Kommunen, Betreiber und Fachplaner

• Fachforum am zweiten Messetag (12. Oktober) im offenen Hallenforum in der Halle 2.2

• Highlight: Besuch des Berliner LEDLaufstegs

Das vierte Fachforum „Innovative Stadt- und Straßenbeleuchtung“, das in Zusammenarbeit mit neun Herstellern vom 11. bis 13. Oktober 2016 auf der belektro stattfindet, widmet sich der umfassenden Informationsvermittlung über den aktuellen Stand der Technik im Bereich der Stadt- und Straßenbeleuchtung. Die Teilnahme ist kostenlos, die vorherige Anmeldung ist allerdings erforderlich. Sponsor des Fachforums ist Stromnetz Berlin.

Die Digitalisierung des Lichts findet mit gewerkeübergreifenden Entwicklungen hin zur „Smart City“ eine visionäre Fortsetzung. Gerade für den Bereich der Straßenbeleuchtung gibt es eine Reihe von Innovationen und zukunftsweisenden Konzepten. Dazu zählt beispielsweise die „adaptive Beleuchtung“, die das Helligkeitsniveau auf äußere Umstände wie das Umgebungslicht, die Witterungs-verhältnisse und die Zahl der Teilnehmer am Straßenverkehr ausrichtet. Zur Umsetzung ist eine robuste Sensorik, ein ausgeklügeltes Lichtmanagementsystem und ein sicheres Datenmanagement erforderlich.

Highlight des diesjährigen Fachforums ist der Besuch des Berliner LEDLaufstegs am Technikmuseum Berlin, der innovative Straßenbeleuchtungskonzepte in realer Anwendung erleben lässt. Die Führung in Kleingruppen übernehmen nach Sonnenuntergang um 19 Uhr Mitarbeiter des Fachgebiets Lichttechnik der TU Berlin, die diese Konzepte erproben und wissenschaftlich auswerten.

Das Programm am 12. Oktober 2016 im Überblick:

9.30 Uhr - Begrüßung und Eröffnung

9.45 Uhr - Vorstellung des Sponsors

Grundlagen

10 Uhr - Qualitätskriterium moderner LED-Leuchtensysteme als Basis für eine smarte Außenbeleuchtung

10.30 Uhr - Überspannungsschutz - Elektrotechnische Grundlagen

10.45 Uhr - Überspannungsschutz: Konzepte und praktische Anwendungen

Technik

11.30 Uhr - Untersuchungen zu den Ursachen von LED-Ausfällen in Leuchten

12.00 Uhr - LED versus konventionell: Wo stehen wir aktuell?

12.30 Uhr - Planungssicherheit in der Straßenbeleuchtung und Smart Lighting – (K)ein Widerspruch?!

Lichtsteuerung und Managementsysteme

14.00 Uhr - Die Evolution der Steuerung von Straßenleuchten: Vom EVG zum leistungsfähigen Telemanagement

14.30 Uhr - Möglichkeiten der Lichtsteuerung in der Außen-beleuchtung

Lichtlösungen für die Stadt von morgen

15.00 Uhr - Lichtgestaltung im Stadtraum mit SMART: Neue Perspektiven für den Content

15.30 Uhr - Kurze Zusammenfassung und Ausblick, Verabschiedung in den LICHT-DIALOG

Innovative Straßenbeleuchtungskonzepte in realer Anwendung

19.00 Uhr - Führung über den LEDLaufsteg