Navigation | Page content | Additional information

Page content
17. October 2016

ABSCHLUSSBERICHT: belektro 2016 elektrisierte mit „smarten“ Zukunftsthemen rund 14.000 Besucher

• 260 Aussteller aus zehn Ländern auf Hauptstadtmesse für Elektrotechnik, Elektronik und Licht

Die Innovationen der belektro 2016 haben insgesamt 13.936 Fachbesucher und Branchenvertreter in die Berliner Messehallen am Funkturm gezogen. Dies teilte der Veranstalter Messe Berlin zum Abschluss der dreitägigen Fachmesse mit. 260 Aussteller aus zehn Ländern hatten vom 11. bis 13. Oktober die neuesten Produkte, Dienstleistungen und technische Lösungen in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Licht vorgestellt.

Karel Heijs, Direktor der Messe Berlin: „Mit den „smarten“ Zukunftsthemen Smart Home und Smart Lighting, aber auch Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, haben wir den Nerv der Branche getroffen. Die Laufzeitverschiebung auf Dienstag bis Donnerstag hat sich – auch wenn sie noch nicht in allen Köpfen angekommen ist – bewährt. Sehr gut angenommen wurden auch die zielgruppenspezifischen Angebote für beispielsweise Architekten und Fachplaner, die Wohnungswirtschaft und den Nachwuchs.“

Ergebnisse Fachbesucherbefragung

Wie gut der Themenmix angekommen ist, bestätigt die Besucherbefragung: Rund 98 Prozent der Fachbesucher gaben an, bei ihrem Besuch Neuheiten kenngelernt zu haben. Und auch das Angebotsspektrum wurde mit 96 Prozent als sehr gut bewertet.

Alles in allem zeigten sich 96,5 Prozent der Befragten mit ihrem belektro-Besuch zufrieden, was noch einmal eine Steigerung gegenüber dem bereits hohen Wert von 2014 bedeutet (95,7 Prozent).

Bei den Interessengebieten der Fachbesucher liegen weiterhin Elektrotechnik/Elektronik und Licht/Beleuchtung an der Spitze. Gleich dahinter rangiert der Bereich Messtechnik, für den es einen deutlichen Zuwachs gab. Stark nachgefragt waren aber auch die Themen Gebäudeleittechnik, Energietechnik und Niederspannungsschaltgeräte.

Optimistisch schauen die Fachbesucher in die Zukunft. Auf die Fragen, wie sie die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung ihrer Branche einschätzen, gaben rund 75 Prozent „günstig“ und „sehr günstig“ an. Das ist im Vergleich zu 2014 eine Steigerung um fast zehn Prozent.

Ergebnisse Ausstellerbefragung

Erste Zahlen aus der Ausstellerbefragung belegen, dass die Zufriedenheit der Aussteller bei 90,6 Prozent liegt (2014: 83 Prozent) und die Wiederbeteiligungsabsicht von 80 Prozent im Jahr 2014 auf 82,2 Prozent gestiegen ist.

Rund 80 Prozent der Aussteller bewerten das geschäftliche Ergebnis als positiv. Eine Einschätzung, die dem Wert von 2014 entspricht.

Stimmen zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm

Carsten Joschko, Vorsitzender, E|HANDWERKE Berlin/Brandenburg

„Die belektro 2016 war für uns sehr erfolgreich. Die neue Laufzeit von Dienstag bis Donnerstag hat sich sehr gut bewährt. Besondere Höhepunkte waren aus unserer Sicht der sehr gut besuchte Messe-Mittwoch sowie das außerordentlich große Interesse der Auszubildenden und Schüler. So konnten wir hier auf der belektro zum Beispiel zehn Schüler als E-Zubis gewinnen.“

Erhard Zimmermann, Gebietsverkaufsleiter Rauchschaltanlagen und Rauchwarnmelder, Hekatron Vertriebs GmbH

„Wir sind das erste Mal auf der Messe. Unser Hauptklientel sind Fachhändler, Facherrichter und Planer. Diese Zielgruppen konnten wir hier sehr gut erreichen. Die belektro war eine sehr gute Gelegenheit für uns, bestehende Kontakte zu pflegen sowie neue zu erschließen, zum Beispiel Auszubildende, die unser zukünftiges Kundenklientel widerspiegeln.“

Sebastian Recktenwald, Geschäftsführer OPPLE Lighting GmbH

„Wir haben die belektro erfolgreich genutzt, um unserer Kernzielgruppe, den Elektroinstallateuren, unsere Neuheiten vorzustellen. Anders als in Online-Shops haben wir auf der belektro die Möglichkeit, die Alleinstellungsmerkmale unserer Produkte stärker hervorzuheben. Wir haben gute Gespräche geführt und sind mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden.“

Stefan Grund, Senior Key Account Manager, Schneider Electric GmbH

“Unser Ziel auf der belektro war es, ein Netzwerk zwischen unseren Mitarbeitern und Zielgruppen aufzubauen – dieses Ziel haben wir erreicht. Die Mischung aus verschiedenen Besuchern wie Installateuren, Planern, Architekten und Besuchern aus dem Großhandel hat uns gut gefallen. Wir haben auf dem Forum SMART HOME einen Fachbeitrag vorgestellt, was auf positive Resonanz gestoßen ist.“

Jürgen Kitz, Geschäftsführer, ESYLUX Deutschland GmbH

„Die konzeptionelle Aufstellung der Themen auf der belektro finden wir sehr gut. Der Licht-Dialog ist für unser Unternehmen wichtig – so konnten wir Planer, Licht-Planer und Architekten für uns begeistern. Wir haben auf der belektro zwei Neuheiten vorgestellt und diese sind sehr gut angekommen.“

Reinhard Fuhs, Vertriebsingenieur Gebäudetechnik UFS und LFS, OBO BETTERMANN GmbH & Co. KG

„Uns ist es wichtig nah am Kunden zu sein, deshalb sind wir auf der belektro seit Anfang der 90er Jahre vertreten. Wir sind mit unserem Auftritt auf der Messe sehr zufrieden. Wir hatten viele Besucher und haben Erfolge erzielt. In zwei Jahren planen wir eine erneute Teilnahme an der belektro.“

Lothar Jäkel, Key Account Manager, Wera Werk

„Unsere Werkzeugneuheiten konnten wir auf der belektro den Fachhandwerkern erfolgreich präsentieren. Wir sind auf unserem Gemeinschaftsstand von Knipex, Wera und Stabila sowohl mit der Qualität als auch mit der Anzahl der Besucher zufrieden.“

Michael Schidlack, Chief Strategy Officer, digitalSTROM AG

„Wir stellen fest, dass sich das Interesse am Thema Smart Home rasant entwickelt hat. Das zeigt sich unter anderem auch an der Besucherfrequenz an unserem Stand, die unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen hat. Sehr erfreulich ist für uns aber auch, dass wir im Messeverlauf bereits zahlreiche neue konkrete Projekte vereinbaren konnten.“